NeuroBlog

Auf diesem Blog erzählen Neurologen, Pflegefachkräfte und Therapeuten ihre ganz persönlichen Geschichten. Was fasziniert sie an der Neurologie? Warum haben sie dieses Fach gewählt und warum würden sie es immer wieder tun? Interessierte finden hier spannende Einblicke in das Fach, Tipps für Beruf und Karriere und ganz persönliche Eindrücke von einem der vielfältigsten Fächer der Medizin.
Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre.

Mein Weg in die Neurologie

Über einen Umweg in die Neurologie

Seitdem ich denken kann, weiß ich, dass ich Arzt werden will. Aber eigentlich wollte ich Orthopäde und Unfallchirurg werden. Meine Promotion habe ich daher noch während des Studiums über Verletzungen der Halswirbelsäule begonnen und dabei viele Patienten mit neurologischen Defiziten, insbesondere Querschnittsverletzungen, gesehen. Ein Mentor aus der Neurologie brachte mir die Grundzüge der neurologischen Untersuchungen bei und weckte meine Begeisterung für das Fach. Ich habe mich dann entschieden, mein Wahlfach im Praktischen Jahr in der Neurologie zu absolvieren, mein Berufswunsch stand danach unverrückbar fest. So kam ich von der Orthopädie zur Neurologie.

Mein Alltag in der Klinik

Als Neurologe bin ich nur so gut, wie die mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Eine gute Akutneurologie ist nur an Kliniken mit entsprechenden Ressourcen und interdisziplinärer Zusammenarbeit möglich. Bis heute arbeite ich sehr gern im Krankenhaus, die Arbeit macht mir große Freude. Die vielfältigen und zum Teil sehr verschiedenen Aspekte des Faches bereichern den Alltag und versprechen trotz Routine immer wieder spannendes und neues.

Tipps für angehende Neurologen

Grundsätzlich rate ich jedem, auf seine „innere Stimme“ zu hören: Was macht mir Freude? Was begeistert mich? Dabei sollte man sich nicht von Vorurteilen abhalten lassen, sich möglichst viele Bereiche anschauen und eigene Erfahrungen sammeln. Ich rate jedem, in der Neurologie vorbei zu schauen: Selbst wenn man nicht Neurologe werden will, kann man diese Erfahrung in (fast) alle Fachgebiete einbringen.